Embracing our European cultural heritage
“United in diversity” (1.9.2019 bis 31.8.2021)

Was ist Erasmus+?

Erasmus+ ist das EU-Programm zur Förderung von allgemeiner und beruflicher Bildung, Jugend und Sport in Europa. In der Leitaktion 2 (Schulpartnerschaften) wird Projektarbeit auf europäischer Ebene gefördert und finanziell durch die EU unterstützt. Im Fokus stehen Begegnungen von Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften auf europäischer Ebene.

 

Was sind die Ziele unseres Projekts und um welche Themen geht es?

Unser Projekt verfolgt unterschiedliche Ziele. Dazu gehören z.B. Folgende:

- Verbesserung der Medienkompetenz (u.a. Erstellung einer App)

- Verbesserung der Sprachkenntnisse (Arbeitssprache: Englisch)

- Fähigkeit fördern, mit Menschen aus anderen europ. Ländern zu kooperieren

- Selbstvertrauen stärken und eigenständiges Lernen fördern

Thematisch beschäftigen wir uns mit den regionalen Eigenheiten im Hinblick auf Kultur und Mentalität und beziehen dies auf unser europäisches Kulturerbe. Dabei wird sowohl auf das materielle als auch das immaterielle Kulturerbe eingegangen. Übergeordnete Themen sind Geschichte, Architektur, Musik, Museen und interkulturelles Lernen. Mit unseren Partnerschulen tauschen wir uns über das europäische Erbe in unseren Ländern (Deutschland, Polen, Spanien) aus. Hierbei geht es um die Hervorhebung der Wichtigkeit des europäischen Kulturerbes und die Erstellung von Verbindungsstellen. Die Schülerinnen und Schüler sollen in der Lage sein, ihre eigenen Wertvorstellungen kritisch zu reflektieren und Vorurteile bzw. Stereotypen zu hinterfragen und abzubauen.
Nach dem Projekt erhalten die Schülerinnen und Schüler einen EUROPASS, in dem die erworbenen Kompetenzen
dokumentiert werden.

 

Wer nimmt an dem Projekt teil?

Drei Schulen aus drei verschiedenen Regionen Europas nehmen an dem Projekt teil:

- Schiller-Gymnasium Heidenheim (Deutschland)

- Zespol Szkol – III Liceum Ogolnoksztalcace im. dr Wl. Bieganskiego (Polen)

- Colegio Privado Mirasur (Spanien)

 

Welche Aktivitäten sind geplant?

Die Hauptarbeit findet im Unterricht in einer Projektklasse statt.  Auch in anderen Klassen werden verschiedene Produkte erstellt.

Es finden insgesamt drei Begegnungen mit den Partnerschulen statt. Der Aufenthalt erfolgt hier überwiegend in Gastfamilien. In jeder Begegnung finden sowohl Projektarbeit als auch Exkursionen statt. Das sind die voraussichtlichen Termine:

  • Deutschland (Dezember 2019)
  • Polen (Juni 2020)
  • Spanien (Juni 2021)

 

Wer sind die Ansprechpartner?

Bei Fragen rund um das Projekt dürfen Sie sich gerne bei uns melden:

- Carola Hartmann: hartmann@sg-hdh.de (Erasmus+ Projektkoordinator)

- Susanne Blum: blum@sg-hdh.de

 

zuletzt bearbeitet: 06.09.2019 von rangnick

24.09.2019 Klassen 5: Lernstand 5 (Mathe), 1. + 2. Stunde

Alle Termine im Überblick »

26.09.2019 Frankreichaustausch (SG-Schüler sind in Villefranche)

Alle Termine im Überblick »

26.09.2019 Klassen 5: Lernstand 5 (Deutsch), 3. + 4. Stunde

Alle Termine im Überblick »

Aktuelle Speisekarte
im Überblick