"Das zweite Gesicht"

Das zweite Gesicht von Franka Niederwald analysiert das Verhältnis von außen und Innen, von Schein und Sein.

Klappt man das an die Erwartungen der Gesellschaft angepasste Gesicht auf, zeigt sich kranke und verbitterte Einsamkeit. Das Innere schließlich offenbart Verletzungen und Schubladendenken: schlechte Erfahrungen führen zur Verbitterung und Argwohn und zum Verlust des Glaubens an das Gute.


zurück zur Seite Kienholz

zuletzt bearbeitet: 28.03.2012 von ungar

 

*Information zum Logo Erasmus+:
Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Keine Veranstaltungen gefunden.

Aktuelle Speisekarte
im Überblick