"Reflex"

Das heutige Schönheitsideal und die daraus resultierende Verzerrung in der Wahrnehmung des Selbstbildes wird bei Anna-Maria Barth in ihrer Arbeit ‘Reflex’ im wahrsten Sinne des Wortes gespiegelt.

Im Zentrum eines verspiegelten Ambientes befindet sich ein nackter, schmerzvoll verrenkter Körper, umsponnen und gefesselt mit Golddraht. Der insektenhaft wirkende Körper stellt das Endstadium der Entwicklung von Individualität zu reiner Körperlichkeit dar. Über die Spiegel wird der Betrachter mit einbezogen und gezwungen, das Thema zu reflektieren.


zurück zur Seite Kienholz

zuletzt bearbeitet: 28.03.2012 von ungar

 

*Information zum Logo Erasmus+:
Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

29.01.2020 Klassen 10: Info-Veranstaltung zur Kurswahl (allgemein)

Alle Termine im Überblick »

29.01.2020 BEST-Seminar - Tag 1 (für SuS der JGS 1)

Alle Termine im Überblick »

03.02.2020 Ausgabe der Halbjahresinformation für die Klassen 5-10

Alle Termine im Überblick »

Aktuelle Speisekarte
im Überblick